Drucken | Sitemap
Suchen

 MiG - Management im Gesundheitswesen
Optimierung der Haus- und Facharztversorgung in ländlichen Regionen

Regionales Versorgungsmanagement

auf Kreis-, kommunaler oder Gemeindeebene

 

Wie lässt sich vor allem die hausärztliche Versorgung verbessern, sichern

und in langfristig tragfähige, moderne Strukturen führen?

 

Die medizinische Versorgung in kleineren und mittleren Gemeinden ländlicher Regionen wird sich in den nächsten Jahren deutlich verschlechtern. Viele ältere Ärzte hören auf, die Praxen sind meistens in der altherkömmlichen Struktur der Einzelpraxis angesiedelt oder in Gemeinschaftspraxen von Eheleuten, oft in eigenen Immobilien, die dem heutigen Standard an eine Gesundheitsimmobilie nicht mehr gerecht werden. Die häufig älteren Ärzte finden in diesen Strukturen kaum noch junge Kollegen, die bereit sind, die Praxis zu übernehmen und fortzuführen. Die Praxen werden dann ohne Nachfolge geschlossen bzw. die Arztsitze wandern in größere Gemeinden, in MVZs oder große Praxisstrukturen. Die medizinische Versorgung nimmt ab, die Patienten müssen weite Wege in Kauf nehmen, die Apotheke schließt, die Attraktivität der Gemeinden sinkt, immer  mehr (vor allem junge) Menschen ziehen weg, wenig Neue kommen hinzu.

 Dem gilt es entgegen zu wirken! Wenn die Praxen erst geschlossen sind, lassen sie sich selten reaktivieren!

 Einige Gemeinden haben es mit verschiedenen Konzepten vorgemacht, haben aktiv unterstützt, um die medizinische Versorgung vor Ort mittelfristig zu sichern oder sogar gegenüber dem heutigen Stand zu verbessern. Hierzu sind einige Anstrengungen notwendig, ein gutes medizinisch-funktionales Konzept, was individuell auf die Gegebenheiten der Region angepasst, zum Erfolg führen kann.

Viele variable Möglichkeiten sind denkbar, um die medizinische Versorgung einer Region mittelfristig zu sichern. Die Politik verspricht viel. Leider greifen diese Maßnahmen nur selten oder erst in einigen Jahren, wenn sich niemand kümmert.

Wir bieten Ihnen an, bei einem selbstverständlich kostenfreien Erstgespräch, die Situation der medizinischen Versorgung in Ihrer Gemeinde/Stadt zu besprechen und zu überlegen, wie wir auch bei Ihnen die medizinische Versorgung sichern oder sogar verbessern können.